Werbeanzeigen

Der Tanz auf dem Vulkan: Eine Story von und über Genie und Wahnsinn, oder davon wie ein Land seine Zukunft verspielt – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Zunächst ein kurzer Hinweis in eigener Sache:

Einige Kommentatoren haben sich in letzter Zeit bitter darüber beklagt, dass ich angeblich zu viele ihrer Äußerungen löschen würde. Nun, meine lieben Freundinnen und Freunde ich kann nur sagen, Kommentare und Meinungen sehr gerne und dazu ein uneingeschränktes ja (auch wenn mir die Kommentare nicht immer gefallen mögen), Beleidigungen nein. Die Reichweite und die Zugriffszahlen auf meinen Kanal haben in den letzten Wochen eine erfreuliche Größe erreicht, was natürlich den Provokateuren der politischen Gegenseite nicht entgangen ist. Also bitte, lasst Euch nicht, lassen Sie sich nicht provozieren und halten Sie sich mit allzu bösartigen Kommentaren zurück – denn darauf wartet die Gegenseite ja nur.

Doch damit genug und zurück zu meinem eigentlichen Text und der passt eigentlich auch wieder ganz gut in diesen Zusammenhang und das Geschehen dieser Tage:

Als sich am vergangenen Wochenende so an die fünftausend Anhänger der Alternativen zu einer Großdemo in Berlin trafen, fühlten sich – und ich bin versucht zu sagen – schon so wie immer halt, eine Reihe von politisch Andersdenkenden auserwählt und vor allem berufen gegen die ach so bösen und schlimmen ewig gestrigen Alternativen lautstark loszugehen. Glücklicherweise – und auch dies muss man ja nach den Erfahrungen und Ereignissen der letzten Monate fast schon anerkennend hinzufügen – blieb es diesmal bei einer reinen verbalen Auseinandersetzung. Den Vogel schossen – und auch hier muss man sagen, wer auch sonst – die deutschen Gewerkschaften ab. Sie meinten feststellen zu müssen:

Stoppt den Hass – stoppt die Alternativen.



Nun, meine lieben Freundinnen und Freunde, das sagen nun wirklich die Richtigen – aber wahrscheinlich lernen es diese Leute in diesem Jahrhundert nicht mehr und ich werde das Ergebnis dieses Lernprozesses auch nicht mehr erleben.

Wie kann man auch nur so dämlich sein?

Wer bitteschön, hat denn die deutsche Arbeitnehmer und dies im wahrsten Sinne des Wortes verraten und verkauft? Wer hat denn mit der Agenda 2010 Millionen von Menschen per Gesetz in die sprichwörtliche Armut getrieben? Wer hat denn mit der Rentenreform von 1998 die eigentliche Grundlage für die heutige Altersarmut gelegt?

Mehrere zehntausend deutsche Frauen, Männer, Familien und Kinder sind in diesen Tagen von und mit dem Verlust ihrer Wohnung bedroht. Einmal, weil sie sich die zum Teil horrend gestiegenen Mieten nicht mehr leisten können und zum anderen, weil die Eigentümer ihrer Wohnungen diese Luxussanieren und mit entsprechendem Gewinn verscherbeln wollen.

Es waren die deutschen Sozialdemokraten die mit tätiger Hilfe und Unterstützung der und durch die Grünen die Hand an den deutschen Sozialstaat gelegt haben. Mit der Axt und der Kettensäge haben diese Herrschaften das Fundament des bundesdeutschen Wohlfahrtstaates abgeholzt und glattgebügelt.

Und dann stellen sich die Erfinder und Väter der Agenda 2010 auch noch rotzfrech hin und behaupten im Inbrunst der Überzeugung:

Wir sind die Partei der kleinen Leute und nicht jeder Rentner mit sechshundert Euro Rente im Monat ist auch automatisch arm.


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Gerhard-Stefan Neumann Media TV Blog ● Freier Journalist + Werbetexter (GdbR) ● D-90402 Nuernberg ● Politischer Aktivist + Kommentator ● Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann ● Freier Journalist + Werbetexter (GdbR) in Nuernberg ● Politischer Kommentator ● Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg ● Telefon 01577 6 31 06 73

€5,00


 


REP 4


 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Name and email address are required. Your email address will not be published.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

%d Bloggern gefällt das: