Tage der Abrechnung: Staatsversagen Corona Pandemie – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Tage der Abrechnung: Staatsversagen Corona Pandemie – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …„Der Teufel hole meinen Ruf!

Eine Arbeit brauche ich!

Ein Einkommen brauche ich!

Ich berste vor Neid, wenn ich eure Frauen, Automobile und eure Landhäuser sehe …“

G. B. Shaw

„Der Arzt am Scheideweg“, 1

(Dr. Ridgeon)

Tage der Abrechnung: Staatsversagen Corona Pandemie – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …

Einen schönen guten Tag liebe Zuschauer und Zuschauerinnen,

liebe Freunde und Freundinnen …

Gleich zu Beginn meines heutigen Beitrages muss ich Sie wieder dafür um Verständnis bitten, das es wieder einmal etwas durcheinander geht und das das eine oder andere eben nur kurz angesprochen werden kann, aber das lässt sich halt bei der Füller der Ereignisse eben nicht ganz vermeiden.

Die Seuche SARS-CORONA-2 hat uns voll im Griff und so wie es aussieht, wird sie auch für eine längere Zeit unsere ständige Begleiterin sein. In diesen aufgeregten Wochen, Tagen und Stunden werden die ersten Opfer dieser Pandemie zu Grabe getragen und die bei uns herrschende politische Klasse hat nichts Besseres zu tun, als an die soziale Verantwortung der Deutschen zu appellieren.

Was für eine Frechheit, was für eine Schande, was für eine Zumutung.

Haben denn die bei uns Herrschenden jemals Empathie, Mitgefühl, Sorge, Verständnis und Zuwendung für die Menschen in diesem unserem Lande gezeigt – wohl eher nicht.



Die Reichen in diesem unserem Lande werden von Tag zu Tag immer reicher und die Armen in diesem unserem Lande werden von Tag zu Tag immer ärmer. Und im Zeichen von SARS-CORONA-2 dürfen sie jetzt auch noch viel früher sterben.

Für die Reichen, für die Vermögenden, Wohlhabenden, für die Superreichen stehen genügend Betten auf den Intensivstationen zur Verfügung und für die Armen tut es ja auch ein Bett in irgendeiner Abstellkammer – aus dem Auge aus dem Sinn.

Bewahrheiten sich die Hochrechnungen einiger medizinischer Institute, den werden bereits in den nächsten Tagen in Sachen SARS-Corona-2 eine explosionsartige Vermehrung der infizierten Menschen in Deutschland haben.

Medizinische Mathematiker und Statistiker gehen von einem Personenkreis von und bis zu 350.000 Menschen aus, von denen etwa 17.500 Menschen kurz über lang in einem lebensgefährlichen Zustand geraten werden.

Damit, meine sehr verehrten Damen und Herren und liebe Freundinnen und Freunde, hat die SARS-CORONA-2 pandemische Zustände erreicht, die letzten Endes unser Gesundheitssystem kollabieren lassen werden.

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es nach letzten Meldungen etwa 28.000 Betten auf Intensivstationen die allerdings nicht vollständig für die SARS-CORONA-2 Patienten zur Verfügungen stehen können, da sie für andere schwerstkranke Menschen vorgehalten werden müssen.

Die deutsche Bundesregierung und auch die Europäische Kommission haben in der Bewertung von SARS-CORONA-2 versagt und dies auf der ganzen Linie. Statt bereits im Januar voll in den Krisenmodus zu gehen, haben unsere verantwortlichen politischen Pappnasen die Gefahr in Sachen SARS-CORONA-2 kontinuierlich heruntergespielt, verharmlost und als nicht sonderlich bedrohlich behandelt und eingestuft. Aber, meine lieben Freundinnen und Freunde, was will man halt auch von solch unbedarften Laiendarstellern und Staatsschauspielern auch schon anderes erwarten.

Und dann besitzt unsere Frau Bundeskanzler auch noch die bodenlose Frechheit sich in aller Öffentlichkeit hinzustellen und rotzfrech an den Gemeinsinn der Bevölkerung zu appellieren.

Das Versagen ist grenzenlos und es ist keineswegs nur auf Deutschland oder Europa beschränkt.



Das Versagen begann schon zu Weihnachten des vergangenen Jahres als die ersten SARS-Corona-2 Fälle in der chinesischen Provinz Wuhan auftauchten. Hätten die dortigen Behörden schneller reagiert uns sofort die internationalen Gesundheitsbehörden verständigt, dann wäre uns mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit viel Elend, Kummer und Leid erspart geblieben.

Meine lieben Freundinnen und Freunde, ich müsste es kurz und bündig auf den Punkt bringen:

Die derzeit in Peking amtierenden Machthaber waren Kommunisten, sie sind Kommunisten und sie werden bis an das Ende ihrer Tage Kommunisten blieben.

Und auch das noch:

China möchte bis zum Jahre 2050 die führende Industrie- und Wirtschaftsnation der Welt werden – Gnade uns Gott, wenn sie das wirklich erreichen. Sie werden uns mit ihrem Gesellschaftsmodell überrollen und uns letzten Endes zu ihren Arbeitssklaven machen, was das Ende von Deutschland und Europa bedeuten würde – und mit solchen Leuten machen unsere Politiker, Unternehmer und Wirtschaftsbosse auch noch Geschäfte – nun klar, so lange die Kasse stimmt.

Die Chinesen werden uns mit ihrem Gesellschafts- und Wirtschaftsmodell überrollen und dies meine ich wörtlich und in gewisser Weise tun sie dies ja heute schon. Kaum ein Staat oder ein private oder öffentliche Einrichtung wagt es noch beispielsweise, das Oberhaupt der Tibeter, also den Dalai Lama zu einem Besuch oder zu einem Vortrag einzuladen, weil sofort ein aktiver und noch lebender chinesischer Kommunist auf der Matte steht und lautstarken Protest von sich gibt – soweit sind wir also schon gekommen.

Und ich erinnere in diesem Zusammenhang an die Aufstände von Hongkong wo die chinesischen Machthaber mit brachialer Gewalt gegen unbewaffnete Zivilisten vorgegangen sind. Na gut, darin sind die menschenverachtenden Pekinger Kommunisten ja gut geübt – die Generalprobe haben sie ja schließlich im Jahre 1989 auf dem Platz des himmlischen Friedens hingelegt, wo sie eine ganze Generation von Studenten auf brutalste Art und Weise zusammen geprügelt und einige von ihnen sogar massakriert haben.

Und der Westen hat damals schon geschwiegen und er schweigt auch heute noch!

In China werden missliebige Autoren, Journalisten und Publizisten auf offener Straße weggefangen und in höchst zweifelhaften Gerichtsverhandlungen zu irrsinnigen Strafen verurteilt, die in jedem auch nur halbwegs zivilisierten Land der westlichen Hemisphäre schlicht und einfach unmöglich wären.

Meine sehr verehrten Damen und Herren und liebe Freundinnen und Freunde, der eine oder andere von Ihnen wir schon heute die Misere in Sachen Abhängigkeiten von China zu spüren bekommen – und zwar immer dann wenn er in der Apotheke seine Arzneimittel abholen will und ihm dann gesagt wird, das eine oder andere Medikament zur Zeit nicht lieferbar wäre.



Aufgrund der Kostensituation in Deutschland und weil bei uns ja alles nichts mehr kosten darf, haben die deutschen Pharmazeuten die Produktion ihrer Arzneimittel schlicht und einfach gleich nach China und Indien verlegt und wenn sie noch an ihrem Standort Deutschland festhalten, dann beziehen sie zumindest die Grundstoffe aus diesen beiden Ländern – mit den inzwischen sattsam bekannten Ergebnissen.

Meine lieben Freundinnen und Freunde, ich will mir den Satz „Wir werden von Idioten regiert“ nun wirklich nicht zu eigen machen, aber das wir zumindest von Versagern regiert werden, dürfte ja inzwischen selbst dem dümmsten aller deutschen Gutmenschen klar geworden sein.

Aber mal ganz abgesehen davon:

SARS-CORONA-2 ist keine Epidemie, es ist eine handfeste Pandemie mit wahrhaft pandemischen Ausmaßen und Auswüchsen und es ist weltweit mit zigtausenden von Toten zu rechnen.

Und natürlich waren Deutschland und Europa in keinster Weise auf diese Pandemie vorbereitet – und man sieht es ja, es fehlt an allem, wie zum Beispiel an Krankenhäuser, Medikamenten, Schutzkleidung und vor allem an Personal.

Und die deutschen Regierungsmitglieder entblöden sich nicht, jetzt auch noch Medizinstudenten an die SARS-CORONA-2 Front zu schicken.

Ja zum Teufel noch mal, für wie viel blöde halten uns unsere politischen Pappnasen eigentlich?

Wer hat denn das Land kaputt gespart? Deutschlands Infrastruktur ist in einem erbärmlichen Zustand, denken Sie nur an unsere Krankenhäuser und Schulen und Altenheimen – an allen Ecken und Enden fehlt es an ausgebildetem Personal – und warum, weil von den dort bezahlten Gehältern kein Mensch leben kann.

Und dann stellt sich unsere Regierungschefin, dieses watschelnde Elend auf zwei Beinen hin und öffnet für hunderttausende von sogenannten Flüchtlingen die Grenzen unseres Landes, wobei sie doch wissen musste, das wir für diese Leute keine Arbeit und auch keine Wohnungen haben.

Wie wir heute wissen und auch leidvoll erfahren mussten, haben wir uns nicht nur anständige sondern auch ziemlich gewaltbereite und hoch kriminelle Menschen in unser Land geholt und es ist auch kein Ende abzusehen, es kommen immer mehr.

Jetzt werden schon sogenannte Kontingent Flüchtlinge bei Nacht und Nebel eingeflogen, damit es die deutsche Öffentlichkeit nicht so mitkriegt und selbst aus den sogenannten Hochinfektionsgebieten rund um das Mittelmeer kommen noch immer Asylsuchende in unser Land und werden sie bei uns unter Quarantäne gestellt, liefern sich diese Herrschaften zu allem Überfluss auch noch Schlägereien mit den Sicherheitskräften.

Was haben wir uns da eigentlich ins Land geholt? Aber gut, wir schaffen das ja.

Doch zurück zu SARS-CORONA-2 und zu meinem heutigen Vortrag.

Für den Freistaat Bayern wurde dieser Tage von unserem neuen und smarten Ministerpräsidenten in Sachen SARS-Corona-2 der Katastrophenfall ausgerufen. Nun, die Fachleute unter meinen Zuschauern werden wissen, das dies im wesentlichen nur ein formeller Akt ohne eine größere Bedeutung ist.

Ganz abgesehen davon, ist unser neuer Ministerpräsident an sich und bei Lichte besehen, selbst die größte Katastrophe auf zwei Beinen. Hinter vorgehaltener Hand und unter dem absoluten Siegel der Verschwiegenheit ist und war zu erfahren, das die Ober Bosse der bayerischen Christsozialen schon seit längerer Zeit über eine Ablösung von Markus Söder nachdenken und auch nachgedacht haben, aber angesichts der desaströsen Umfrageergebnisse für die schwarzen Brüder und Schwestern in Bayern bislang davon Abstand genommen haben.

Jetzt also soll es die bayerische Bevölkerung richten und die Hauptlast in Sachen SARS-Corona-2 tragen und es ist auch kein großes Wunder warum:



Die bayerischen Krankenhäuser sind auf die SARS-CORONA-2 Pandemie überhaupt nicht vorbereitet und um es klar und deutlich zu sagen:

Es wird Tausende von Toten und es wird zigtausende von infizierten Menschen geben und nur die wenigsten von ihnen werden ein Bett auf einer Intensivstation ergattern können – der Rest wird wahrscheinlich in irgendeinem Notbehelf Krankenhaus sein Leben beenden und dies alles nur, weil die bei uns herrschende politische und wirtschaftliche Klasse auf der ganzen Linie versagt hat.

In der ganzen Bundesrepublik Deutschland gibt es gerade mal 28.000 Betten auf den Intensivstationen der Krankenhäuser und jetzt können Sie sich ausrechnen, für wen wohl diese Betten reserviert sind – für den normalen deutschen Durchschnittspatienten wohl eher nicht. Die Reichen, die Vermögenden, die Wohlhabenden und die Superreichen werden überleben, die Armen werden sterben.

Bedeutsam werden kann die Ausrufung des Katastrophenfalls allerdings dann, wenn die oberste Regierungsbehörde mit Notverordnungen oder gar mit Zwangsmaßnahmen in das Leben der Bürgerinnen und Bürger eingreift. So weit sind wir im Freisaat Bayern zwar noch nicht, aber wir stehen kurz davor.

So wie ich das sehe, möchte der Möchtegern Diktator Markus Söder nur allzu gerne flächendeckende Ausgangssperren in Bayern anordnen, aber noch traut er sich dies noch nicht, wohl wissen, das dies sein politisches Ende wäre.

Übrigens und das will ich an dieser Stelle doch einmal in Erinnerung rufen:

Wer hat denn in seiner Amtszeit rund 30.000 Sozialwohnungen an einen gewinnträchtigen privaten Immobilienmogul verkauft und wer hat denn ganz wesentlich dazu beigetragen, das vermeintlich überflüssige keine Krankenhäuser klammheimlich geschlossen wurden? Und heute stellen sich diese Typen in aller Öffentlichkeit hin und lamentieren etwas über einen vermeintlichen Katastrophenfall – sie selbst sind doch eine einzige Katastrophe.

Die Ausrufung des Katastrophenfalles in Bayern ist im Grunde genommen ein sehr schlechter Witz. Was soll ein Katastrophenfall ohne die Anordnung einer Ausgangssperre und die Geschichte ist doch eigentlich ganz klar:

Das öffentliche wie auch das private Leben in der Bundesrepublik Deutschland muss auf Null heruntergefahren werden und zwar von jetzt auf gleich und die deutschen Autobosse machen es doch vor wie es geht – schließt die Luken und macht die Schotten dicht und alle Mann auf Gefechtsstation, das wäre die einzig mögliche Ansage!

Aber dazu, meine lieben Freundinnen und Freunde, dazu braucht man einen starken Mann wie Konrad Adenauer, Helmut Schmidt oder Franz-Josef Strauß, aber nicht so einen aufgeblasenen Pappkameraden wie Markus Söder.



Meine sehr verehrten Damen und Herren und liebe Freundinnen und Freunde, ich habe bereits Anfang Januar von einer Pandemie mit unübersehbaren Folgen für Deutschland und Europa geschrieben und gewarnt und wurde üblicherweise von den üblichen Verdächtigen als ewiger Spinner und als ewiger Nazi abgestraft und denunziert.

Wer ist denn jetzt nun der ewiger Spinner?

In diesen aufgeregten Tagen machte mal wieder der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und dies höchstpersönlich von sich reden. Nun, das wäre eigentlich und an sich nicht ungewöhnlich, denn meistens tut er dies ja immer und meisten kommt dabei nicht viel heraus – zumindest nichts Gescheites.

Seinen Lieblingsspruch „Make America great again“, den er bei jeder passenden und nicht passenden Gelegenheit in die Welt hinausposaunt, mag schon niemand mehr hören und selbst die eigenen Anhänger kriegen inzwischen kalte Füße.

Der gute Donald ist offenbar nicht von dieser Welt und selbst unbefangene Beobachter der amerikanischen politischen Szene kommen nicht umhin festzustellen, das seine Eltern, die Vereinigten Staaten von Amerika und die halbe Welt sowieso besser daran gewesen wären, wenn sie beizeiten über deine effektive und vor allem wirkungsvolle Empfängnisverhütung nachgedacht hätten.

Meine sehr verehrten Damen und Herren und liebe Freundinnen und Freunde, der gar nicht so gute und charmante und kluge Donald lässt nun wirklich kein Fettnäpfchen aus und wie der sprichwörtliche Elefant im Porzellanladen findet er auch gekonnt und vor allem zielsicher die reichlich vorhandenen Fallstricke – man könnte auch sagen und vermuten – das diese extra für ihn aufgespannt worden sind.

Meine sehr verehrten Damen und Herren und liebe Freundinnen und Freunde, es ist ja nicht so, das nur wir Deutsche und wir Europäer unter den verbalen Eskapaden des Donald Trump zu leiden hätten, nein, die Angestellten im Weißen Haus zu Washington sind ja auch nicht viel besser dran.

Seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wechselt er in einem atemberaubenden Tempo, also so wie sein Hemd, also sozusagen täglich.

Spötter und arg böse Zungen aus der amerikanischen Administration behaupten ja inzwischen schon hinter der vorgehaltener Hand und unter dem Siegel der absoluten Verschwiegenheit, das sie für ihre Dienste für Donald, Gott und Vaterland kein Gehalt sondern ein Schmerzensgeld bekommen würden.

Da gibt es also im beschaulichen und betulichen Baden-Württemberg, einen Bundesland in der Bundesrepublik Deutschland, also dort, wo die Bewohner von sich sagen, sie können so ziemlich alles – nur nicht eben Hochdeutsch sprechen, eine kleines aber sehr feines Forschungslabor, das in Sachen der Entwicklung eines Impfstoffes gegen SARS-CORONA-2, schon ziemlich weit ist.

Und der gute Donald konnte es mal wieder nicht lassen und reklamierte den noch gar nicht fertiggestellten Impfstoff für ich und seine amerikanischen Leidensgenossen.

Offenbar ist dem guten Donald so ganz nebenbei entgangen, das der Zweite Weltkrieg vorbei ist, ebenso der 8. Mai 1945 und so ganz nebenbei bemerkt, ist die Bundesrepublik Deutschland inzwischen ein freier und unabhängiger Staat geworden und steht nicht mehr unter der Fuchtel des Besatzungsstatutes und unter dem Kuratel der ehemaligen Siegermächte und schon gar nicht unter der Knute der Vereinigten Staaten von Amerika.

Das musste doch einmal gesagt werden!

Doch damit nicht genug:

Wenn die Menschen in den Vereinigten Staaten von Amerika von einem ganz offensichtlich mäßig begabten Tyrannen regiert werden wollen, dann, meine lieben Freundinnen und Freunde ist das eine Sache. Eine ganz andere Sache ist aber, wenn sie einen Botschafter nach Berlin schicken, der ersten über keine besonders gut Kinderstube verfügt, zweitens so gut wie keinen Anstand hat und der drittens mindestens genau so schlau ist, wie sein Chef – und das meine Lieben will dann im Umkehrschluss schon etwas bedeuten – zumindest nichts Gutes.

Denn wenn der gute Donald wenigstens ein bisschen clever gewesen wäre, dann hätte er seine Exzellenz in das Kanzleramt geschickt um dort nicht nur gute Stimmung und gutes Wetter zu machen, nein, der Herr Botschafter hätte mal doch so ganz nebenbei, an die gemeinsame Verantwortung, an den gemeinsamen Willen und an die beiderseitige Freundschaft appellieren können.

Und so ganz nebenbei hätte seine Exzellenz mit seiner Busenfreundin Angela bei einer heißen Tasse Kamillentee oder einer Schokolade, die Unstimmigkeiten der letzten Jahre bereinigen können.

Das wäre es doch gewesen – oder vielleicht nicht?

Aber nein, der gute Donald musste ja mit seinem Dickschädel mal wieder mitten durch die Wand und er hätte doch all den Erfahrungen der letzten Zeit wissen können und vor allem müssen, das er sich nur eine blutige Nase holt – der Anfänger!

Deutschland, Deutschland über alles, über alles wächst mal Gras. Ist das Gras so’n Stück gewachsen, frisst’s ein Schaf und sagt: Das war’s.


Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.


Zum Schluss meine Beitrages schon meine obligatorische Bitte, auch wenn Sie es nicht mehr hören können, mögen oder wollen – aber es ist halt leider nicht zu ändern.

Bitte, besuchen Sie meinen Blog. Und wenn Ihnen der eine oder Beitrag gefällt, dann versehen Sie ihn bitte mit einem Like und geben Sie den Link an Bekannte und Freunde weiter.

Und sind Sie auch bitte so freundlich und klicken Sie die eine oder andere Anzeige meiner Werbepartner an. Ich weiß, diese Bitte haben viele Kollegen und Kolleginnen und meistens ist mehr als lästig aber anders können wir unsere Blogs leider nicht finanzieren. Reichtümer erwerben damit sowieso nicht.

Ich habe mir erlaubt, am Schluss dieses Video Beitrages mein Spendenkonto einzublenden und ich bin für jede Ihrer oder Eurer Zuwendung sehr dankbar und sie auch noch so klein.



Inzwischen ist es so, dass ich wahrscheinlich aus Gründen meiner politischen Aktivität von den sogenannten Mainstream Medien nicht mehr publiziert werde. Und selbst kleinere und unabhängige Publikationen und Verlage scheuen inzwischen das Risiko meine Beiträge zu veröffentlichen.

Da ich kein Mitglied einer Partei oder einer politischen Organisation bin, kann und darf ich auch keine Spendenquittungen ausstellen. Dafür kann ich Ihnen aber versichern, dass Ihre Spenden auch zu einhundert Prozentpunkten bei dem richtigen Empfänger ankommen und dass ich nicht gezwungen bin irgendeine und wie auch immer geartete Parteilinie zu vertreten.

Wir freien Autoren, Journalisten und Publizisten haben in diesem unserem Lande de facto keinen Rechtsschutz mehr. Pressefreiheit gibt es nur noch für die regierungsamtlichen und regierungsnahen Propaganda Medien, will heißen, diese Kollegen und Kolleginnen sind beim Geldverdienen noch richtig gut dabei. Wie lange noch, wird sich bei der nächsten Wahl entscheiden.

Denn wenn die Damen und Herren der sogenannten deutschen Elite in ihrem verhängnisvollen Tun und Treiben nicht endlich gestoppt werden können, dann wird es mit unserem Land und Europa kein gutes Ende nehmen.

Na denn, meine sehr verehrten Damen und Herren und liebe Freunde und Freundinnen, Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Ich kann nicht mehr die Augen schließen und meine heißen Tränen fließen. Deutschland hat ewigen Bestand, es ist ein kerngesundes Land! Mit seinen Eichen, seinen Linden werde ich es immer wiederfinden.

Das war ein Auszug aus den Nachtgedanken von Heinrich Heine …


Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.


 


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann


 

Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Gerhard-Stefan Neumann Media TV Blog ● Freier Journalist + Werbetexter (GdbR) ● D-90402 Nuernberg ● Politischer Aktivist + Kommentator ● Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann ● Freier Journalist + Werbetexter (GdbR) in Nuernberg ● Politischer Kommentator ● Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg ● Telefon 01577 6 31 06 73

€5,00


 

Kommentar verfassen

Name and email address are required. Your email address will not be published.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: