Wir sind Türken: Der Kampf des Recep Tayyip Erdogan um die Macht in Deutschland – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Obwohl in Sachen Erdogan, Putin und Trump kann auch schon mal der neutralste Chronist die Contenance verlieren:

Dem amerikanischen Ober Super Vollpfosten Donald Trump ist in Sachen Türkei jetzt auch endlich der Geduldsfaden gerissen, er verlangt nämlich die unverzügliche Freilassung eines amerikanischen Geistlichen, der sich in der Geiselhaft des türkischen Terrorregimes befindet und dies schon seit gut eineinhalb Jahren.

Die Reaktion der türkischen Geiselnehmer kam prompt und war auch so und nicht anders zu erwarten:

Die Türkei verbiete sich jedwede Einmischung in ihre ureigenste Angelegenheiten.

Nun, meine lieben Freundinnen und Freunde:

Die Türken und die Türkei sind überhaupt nicht in der Lage, irgendetwas zu fordern. Die türkische Lira ist im freien Fall und die türkische Wirtschaft ist noch gelinde formuliert am Arsch.

Und wenn es immer so schön heißt, Herr Erdogan hätte die Türkei sozusagen im Alleingang auf Vordermann gebracht, dann ist leider nur ein Teil der sehr traurigen Wahrheit – denn die ganze schöne neue Türkei wurde schlicht und einfach auf Pump gebaut und jetzt wollen die Gläubiger ihre Kohle zurück.

Die Türken hängen nach wie vor am Steuergeld Tropf der Bundesregierung und an den Milliarden Zahlungen aus Brüssel. Sie brauchen dieses Geld so dringend wie der Süchtige seinen täglichen Schuss. Und dennoch spucken die Türken große Töne.

Ich will es einmal überspitzt formulieren:

Der türkische Despot und Möchtegern Diktator Recep Tayyip Erdogan ist, so wie ich das sehe, nichts anderes als ein dummer und ungehobelter Rotzlöffel und dies ohne jeglichen Anstand und vor allem Verstand.

Und darin ist er wirklich Spitze:

Seine Diplom Arbeit machte er an einer Universität, die erst ein Jahr nach seinem Abschluss überhaupt erst gegründet wurde.



Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00






 

Werbeanzeigen

Tollhaus Deutschland: Gefährder, Islamisten und Salafisten feiern in unserem Lande die Feste gerade so wie es ihnen beliebt – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Man muss sich das einmal vorstellen:

Beim Einsturz der Zwillingstürme am 9. November des Jahres 2001 in New York kam einige tausend Menschen um ihr Leben und für viele diese Opfer gibt es bis heute kein Grab, keinen Grabstein, kein Ort der Trauer für die Angehörigen und Hinterbliebenen.

Die Opfer von 9/11 verschwanden sozusagen von einer Stunde zur anderen, etwa so, als hätten sie nie gelebt, wären sie nie dagewesen.

In den allermeisten Fällen wurden sie regelrecht pulverisiert, sie lösten sich auf und verschwanden in den sprichwörtlichen Weiten des Weltalls.

Wie werden sich diese Familien dieser Toten wohl fühlen wenn sie erfahren, dass einer der Leibwächter dieses Herrn Bin Laden völlig unbehelligt und unbestraft ein komfortables Leben unter dem Schutz der deutschen Regierung in Deutschland führt und vom deutschen Steuerzahler zu allem Überfluss finanziell sehr großzügig ausgehalten wird.

Das versteht kein Mensch!

Und dennoch gibt es in diesem unserem Lande politische Kräfte, die liebe heute als morgen den halben nahen und mittleren Osten und auch das halbe Afrika zu uns nach Deutschland holen und selbstverständlich bei uns zur Gänze integrieren möchte.

Das versteht auch kein Mensch!

Nun, meine lieben Freundinnen und Freunde, wenn es nicht so traurig wäre, man müsste direkt und dies herzhaft lachen:

Die Tunesier hängen am Geld aus Deutschland wie der Süchtige an der Nadel – und dies schon seit Jahren.

Und die Deutschen sehen angesichts dieser Sachlage sich nicht in der Lage mit den Machthabern in Tunis Tacheles zu reden.



Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00







Masterplan Migration: Ein Plan ohne Master und noch viel mehr ohne Plan – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


In diesen Tagen meinte unser aller und oberster Ankündigungsminister im Kreise seiner erlauchten Untertanten und (noch) Gefolgsleute und Gesinnungsgenossen, dass der Streit in Sachen Migration mit der großen Schwester nun vorbei sei und zwar endgültig.

Nun, meine lieben Freundinnen und Freunde, die Botschaft höre ich wohl, alleine mir fehlt der Glaube.

Denn im Nachsatz fügte unser Super Minister gleich hinzu, dass die Auseinandersetzung mit der großen Unionsschwester ohne weiteres und sofort wieder aufgenommen werden könne, wenn dies die Sachlage dies erforderlich machen würde.

Das alles ist ungefähr so, als würde ein Todeskandidat im Angesicht des Fallbeiles zu seinem Henker sagen:

Aber wir bleiben doch bestimmt Freunde – oder nicht?

Meine sehr verehrten Damen und Herren und liebe Freundinnen und Freunde, also, so wie ich das sehe, hat der gute Horst Seehofer wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank.

War Helmut Kohl schon der gelegentliche Elefant im Porzellanladen und ist permanent wie All Rad von einem Fettnäpfchen in das andere getappt, aber dieser abgehalfterte Christsoziale aus dem bayerischen Ingolstadt ist wirklich nicht mehr von dieser Welt.

Mal ganz abgesehen davon, das ich Angela Merkel und die ganze rote und schwarze Mischpoke am liebsten noch heute als morgen in der größtmöglichen Tonne verklappen und auf dem uns am weitesten entfernten Himmelskörper aussetzen möchte, aber so kann man im Jahre 2018 nun wirklich keine Politik mehr machen.

Und dann wundern sich unsere obersten politischen Pappnasen ganz erstaunt darüber, dass die Menschen in diesem unserem Lande von diesen gebügelten und geölten und geschniegelten Lackaffen die Nase bis zur Unterkante Oberlippe voll haben.

Den Vogel schoss in dieser Woche allerdings unser famoser und wohlbeleibter neuer Wirtschaftsminister ab, als er sehr kleine gemeint haben soll, dass die GroKo nur aus Angst vor Neuwahlen noch zusammen bleibt.

Wohl wahr Herr Minister, da haben Sie nun mal zur Abwechslung den berühmten Nagel auf den Kopf getroffen.


Masterplan Migration: Ein Plan ohne Master und noch viel mehr ohne Plan – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann … from Gerhard-Stefan Neumann on Vimeo.


Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00


 

Une Comédie Bavaroise: Horst Seehofer und seine christlich-soziale Hanswurstiade in Berlin – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Sie und wir können die Migration nicht stoppen.

Die Leute sind nun mal und sie werden kommen getreu dem Motto – einer kommt immer durch und wir können das auch nicht verhindern.

Heute ist es das Mittelmeer – morgen ist es ein anderer Fluchtweg und völlig egal ob es Fluchthelfer, Schleuser und Seenot Rettungskreuzer gibt.

Europa wird schon in naher Zukunft vielleicht noch nicht ganz schwarz, in jedem Falle aber dunkelhäutig werden.

Afrikaner, Araber, Muslime und Türken werden unseren Kontinent erobern, besetzen und dauerhaft unter ihre Kontrolle bringen.

Schon in ganz kurzer Zeit werden unsere Frauen und Töchter die Häuser nicht mehr ohne Polizeischutz verlassen können.

Apropos Polizei:

Unsere demokratische und weichgespülte Polizei kann schon längst nicht mehr unsere Sicherheit garantieren. Die Jungs und Mädels in den chicen blauen und grünen sind heute schon von Afrikanern, Arabern, Muslimen und Türken in einem bislang nie gekannten Ausmaß unterwandert und mit ihren Leuten durchsetzt.

Ähnlich gilt für die Geheimdienste und die gesamte deutsche öffentliche Verwaltung.


Une Comédie Bavaroise: Horst Seehofer und seine christlich-soziale Hanswurstiade in Berlin – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann from Gerhard-Stefan Neumann on Vimeo.


Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00


Schicksalstage einer Kanzlerin: Angela Merkel kämpft in Berlin, Brüssel und München um ihr politisches Überleben – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


In diesen Tagen der kleinen Krisen und der großen Katastrophen kämpft unsere gottgegebene Super Kanzlerin in Berlin, Brüssel und München um ihr politisches Überleben und dabei sind ihr im wahrsten Sinne des Wortes alle aber auch wirklich alle Mittel recht.

Sie entblödet sich nicht und dies meine lieben Freunde und Freundinnen muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, ihre und unsere europäische Partner um ihre Hilfe und Unterstützung anzuflehen, ja regelrecht anzubetteln.

Sie erniedrigt sich dabei bis zur Selbstaufgabe, ja bis zur Selbstverachtung. Diese Dame hat – so wie ich das sehe – wirklich kein persönliches Rückgrat, sie dreht und wendet sich nach allen Regeln der Kunst, nur um mit ihrem ausgeprägten Hinterteil auch weiterhin im Berliner Kanzleramt hocken zu können.

Und die Bosse der Christsozialen aus Bayern können machen was sie wollen, sie kriegen das größte politische Übel der jüngeren und der europäischen Geschichte einfach nicht los.

Und warum nicht?

So wie ich das sehe – und ich muss dies zu meinem Selbstschutz mal immer wieder einflechten – also, so wie ich das sehe ist Angelika Merkel schon lange keine Kanzlerin der der CDU und der CSU mehr.

Gut, CDU und CSU haben mit der Partei von Konrad Adenauer und Franz Josef Strauß auch nicht mehr viel zu tun. So gesehen, schließt sich also wieder der Kreis.



 

Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00


Nepper, Schlepper, Bauernfänger: Es ist sicherlich keine Schande ein(e) Politiker(in) zu sein, aber eine besondere Ehre ist dies nun auch wieder nicht – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann ..


Die letzte Wahl zum neuen deutschen Bundestag im vergangenen September dürfte Ihnen noch in lebhafter Erinnerung sein und vor allem weil die Wahl doch etwas anders ausgegangen ist, als es sich die bei uns herrschende politische und wirtschaftliche Klasse so vorgestellt hat.

Merkel muss weg war wohl der größte und wichtigste Schlachtruf dieser Wahl. Nun so ganz ist der Wunsch nicht Erfüllung gegangen, im Gegenteil, die Dame sitzt fester und sicherer im Sattel als jemals zuvor.

Und jetzt kommt auch noch die Erpressung in das Spiel – sie kann es sich ja leisten:

Spurt ihr Innenminister nicht so, wie sie sich das vorstellt, dann macht sie von ihrer Richtlinienkompetenz Gebrauch, weil heißen, der gute Horst wird postwendend und umgehend auf das Altenteil geschickt.

Und für Angela Merkel würde eine solche Entscheidung überhaupt kein Risiko bedeuten, denn die Grünen – die ja ohnehin ihre Lieblingsfreunde sind – würden sofort in eine Regierung Merkel eintreten – und dies am liebsten sofort.

Das heißt auf gut Deutsch:

Es gibt nicht die geringste Änderung in der verheerenden Flüchtlingspolitik in dieser Regierung und Deutschlands Grenzen bleiben auch weiterhin für Hinz und Kunz aus der ganzen Welt offen wie das inzwischen berühmt berüchtigte Scheunentor.

Angela Merkel ist keine Kanzlerin von CDU und CSU, nein, sie ist die Regierungschefin der Grünen, der Linken und der Sozialdemokraten – wobei hinter den Liberalen noch ein großes Fragezeichen steht.

Wenn also Horst Seehofer meint, er könne mit seiner CSU die Kanzlerin stürzen, dann ist er gewaltig auf dem Holzweg. Aber davon etwas später.



Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00


Staatsziel Migration: Flucht und Vertreibung sind in der internationalen Politik ganz offensichtlich das Mittel der Wahl – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


In München nagelt der neue bayerische Regierungschef – wahrscheinlich im Anflug einer plötzlich aufgetretenen geistigen Umnachtung – höchstpersönlich Kreuze an die Wand um die christliche Herkunft Bayerns ein für allemal zu dokumentieren.

Nun gut, im Gottesstaat Bayern gehen die Uhren wirklich anders.

Ich vermute mal, dass dem neuen Regierungschef die Alternativen und dies im wahrsten Sinne des Wortes in seinem feisten Nacken sitzen – oder der gute Markus leidet schlicht und einfach an einem plötzlich aufgetretenen und alternativen Verfolgungswahn.

Nach letzten Umfragen stehen die Alternativen zur bayerischen Landtagswahl im Herbst stabil bei etwa zehn Prozentpunkten, wobei selbst neutrale Beobachter und Kenner der Szene meinen, da wäre noch Luft nach oben.

Jedenfalls und das scheint schon sicher zu sein, werden die Christsozialen im Herbst eine bislang nicht gekannte Klatsche hinnehmen müssen – und das ist auch gut so.

In Berlin liefern sich dagegen Angela Merkel und Horst Seehofer einen in dieser Form bislang noch nicht gekannten Machtkampf.

Hauptstreitpunkt der beiden Kontrahenten ist wieder mal die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin, wobei man ganz nüchtern feststellen muss, dass die beiden Streithähne von den wirklichen Problemen keine Ahnung haben – aber davon recht viel.


Und (fast) jeden Tag ein neuer Einzelfall: Kriminelle Migranten töten Deutsche und was macht Angela Merkel? Sie sieht weg, sie schweigt – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Natürlich habe ich trotz der Hektik der letzten Tage die tieftraurigen Ereignisse rund um die erst vierzehnjährige Schülerin Susanna mitbekommen und ich gestehe sehr freimütig, dass mich jetzt noch das Entsetzen und sprichwörtliche Grauen packt.

Was musste dieses Kind und dieses Mädchen in den letzten Stunden ihres Lebens eigentlich an Schmerzen und Qualen erleiden und durchmachen?

Man darf erst gar nicht daran denken.

Was müssen das eigentlich für völlig degenerierte und abartig veranlagte Menschen sein, die dies einem Menschen, einem Kind, einem Mädchen antun können.

Das sind aber gleichzeitig die verhauten Typen, die im Inbrunst der Überzeugung behaupten, ihr Glaube wäre der einzig wahre Glaube auf dieser Welt und nur sie alleine wären im vollständigen Besitz der alleinigen Glückseligkeit, Erhabenheit und Weisheit und wir dummen und primitiven Europäer müssten nach ihren Wertvorstellungen leben.

Und bei jeder passenden und auch nicht passenden Gelegenheit schreien sie dann lauthals heraus:

Gott ist groß!

Was ist das nur für ein elender Abschaum und was für einen elenden Abschaum haben wir uns da in das Land geholt.

Aber um und im Bild und Sprache unserer Zeit zu bleiben, dies alles sind nur bedauerliche Einzelfälle und man dürfe keines Rückschlüsse auf das Verhalten anderer Volksgemeinschaften schließen.

Wie dämlich sind unsere politischen Pappnasen eigentlich?



Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00


Der Tanz auf dem Vulkan: Eine Story von und über Genie und Wahnsinn, oder davon wie ein Land seine Zukunft verspielt – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Zunächst ein kurzer Hinweis in eigener Sache:

Einige Kommentatoren haben sich in letzter Zeit bitter darüber beklagt, dass ich angeblich zu viele ihrer Äußerungen löschen würde. Nun, meine lieben Freundinnen und Freunde ich kann nur sagen, Kommentare und Meinungen sehr gerne und dazu ein uneingeschränktes ja (auch wenn mir die Kommentare nicht immer gefallen mögen), Beleidigungen nein. Die Reichweite und die Zugriffszahlen auf meinen Kanal haben in den letzten Wochen eine erfreuliche Größe erreicht, was natürlich den Provokateuren der politischen Gegenseite nicht entgangen ist. Also bitte, lasst Euch nicht, lassen Sie sich nicht provozieren und halten Sie sich mit allzu bösartigen Kommentaren zurück – denn darauf wartet die Gegenseite ja nur.

Doch damit genug und zurück zu meinem eigentlichen Text und der passt eigentlich auch wieder ganz gut in diesen Zusammenhang und das Geschehen dieser Tage:

Als sich am vergangenen Wochenende so an die fünftausend Anhänger der Alternativen zu einer Großdemo in Berlin trafen, fühlten sich – und ich bin versucht zu sagen – schon so wie immer halt, eine Reihe von politisch Andersdenkenden auserwählt und vor allem berufen gegen die ach so bösen und schlimmen ewig gestrigen Alternativen lautstark loszugehen. Glücklicherweise – und auch dies muss man ja nach den Erfahrungen und Ereignissen der letzten Monate fast schon anerkennend hinzufügen – blieb es diesmal bei einer reinen verbalen Auseinandersetzung. Den Vogel schossen – und auch hier muss man sagen, wer auch sonst – die deutschen Gewerkschaften ab. Sie meinten feststellen zu müssen: Stoppt den Hass – stoppt die Alternativen.


Der Tanz auf dem Vulkan: Eine Story von und über Genie und Wahnsinn, oder davon wie ein Land seine Zukunft verspielt – ein Film from Gerhard-Stefan Neumann on Vimeo.


Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00


Die Schöne und das (grüne) Biest: Burkas, Kopftuchmädchen, Messerstecher und andere aparte Taugenichtse – ein Streifzug durch das Hohe Haus zu Berlin von Gerhard-Stefan Neumann …


Doch jetzt wollen wir doch mal Klartext reden:

Apropos Kopftuchmädchen, Messerstecher und andere aparte Taugenichtse:

In diesen Tagen geriet die Frontfrau der AfD, die schöne Alice aus dem alternativen Wunderland mit dem mehr oder weniger gutaussehenden Anton, dem Spitzenmann der Grünen, das ist der mit den mädchenhaften langen Haaren, ziemlich lautstark auf und aneinander.

Die langen Haare nehme ich dem grünen Anton gar nicht mal übel – ein jeder Mensch und auch jede Frau kann in diesem unserem Lande sich anziehen und herumlaufen wie es ihr oder auch ihm gefällt.

Wenn ich so an meine eigene jugendliche Sturm und Drangzeit denke – nun ja – meine Umwelt musste so einiges mit an mir ertragen – nur vielleicht mit dem Unterschied, dass ich damals im Vergleich zu heute noch ein paar Haare mehr auf dem Kopf hatte.

Ein Jeder spinnt auf seine Weise, der Eine laut der Andere leise.

Beim guten Anton bin ich eigentlich versucht zu sagen, es wäre ja schön, wenn er unter seiner überdimensionalen Haarpracht auch noch etwas mehr hätte – über und von was – da schweigt des Sängers Höflichkeit.

Apropos Anton – und das mag jetzt für Sie etwas wunderlich klingen, aber ich habe dem guten Anton eigentlich immer die Stange gehalten – obwohl ich mit seiner ideologischen Grundveranlagung absolut nichts am und im Sinn hatte und habe.

Der gute Anton war nämlich bislang der einzige Vertreter seines Faches der sich stets gegen die Öffentlich Private Partnerschaft – also ÖPP – ausgesprochen hat.



Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00