Fantasialand Saxonia: Leben wie im Westen und arbeiten wie im Osten – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …

 


Ich weiß ja nicht, ob Sie sich die Feierlichkeiten zum Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen angesehen haben. Ich für meinen Teil konnte mit der Reise nach und durch und um Berlin herum nicht viel anfangen und habe gerade noch rechtzeitig vor Betreten des ehemaligen Arbeiter und Bauernstaates die Notbremse gezogen und habe den Zug der ganz offensichtlich Wahnsinnigen und geistig Benachteiligten fluchtartig verlassen.

Meinen jüngeren Zuschauern wird diese doch sehr magere Unterhaltungskost vielleicht noch gefallen haben, aber das ist eben das Vorrecht der Jugend die Dinge etwas anders zu sehen.

Ich kann deshalb für mich nur das Fazit ziehen, dass die Welt vor diesen Deutschen nun wirklich keine Angst mehr zu haben braucht. So wie ich das sehe, haben unsere Landsleute inzwischen einen Grad von Dummheit erreicht, der schlicht und einfach nicht mehr zu überbieten ist.

Es wird in diesem Bericht sehr viel über die sogenannten neuen Bundesländer zu reden sein und zugegebenermaßen wird dies den wahrscheinlich allermeisten meiner Zuschauer und Zuschauerinnen in dem ehemals wilden Osten unseres Landes nicht gefallen.

Aber es hilft ja nichts, wenn Frau und auch Mann sich die Dinge schön reden und auf der anderen Seite geht das Land mehr und mehr in die Brüche.

Die Menschen in den neuen Bundesländern fühlen sich als abgehängt – und das ist auch vollkommen richtig – und so wie ich das sehe, werden unsere Brüder und Schwestern auch in den nächsten einhundert Jahren abgehängt sein.

Und warum? Es ist ganz einfach:

Weil die Landsleute in den neuen Bundesländern schlicht und einfach nichts gebacken und nichts auf die Reihe kriegen. Große Klappe, aber absolut nichts dahinter!

Wir können denen da drüben noch einmal eineinhalb Billionen Euro in den Hintern schieben und sie werden trotzdem nicht auf die eigenen Füße kommen geschweige denn auf diesen stehen können.



Bank


 

Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00


 

Werbeanzeigen

Aufstand im Zwergenland: Die schwarzen Wichtel haben gewählt und jetzt ist Mutti ganz furchtbar viel böse – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Die vergangene Woche hatte es – und dies im wahrsten Sinne des Wortes – in sich. Es geschehen also doch noch Zeichen und Wunder. Halleluja! Dabei ist doch – wie wir inzwischen alle wissen, der Wonnemonat Mai mit dem christlichen Pfingstfest und dem damit verbundenen göttlichen Segen schon längst vorbei. Nun gut, meine lieben Freundinnen und Freunde, vielleicht ist der Heilige Geist auf der Daten Autobahn im Internet irgendwie und irgendwo liegen geblieben – schließlich ist das Internet für die meisten von unseren politischen Pappnasen immer noch Neuland.

Und ich dachte immer, Angela Merkel wäre zusammen mit ihren Allerwertesten im Chefsessel des Kanzleramtes angetackert, aber irgendwie scheint sie ihren Allerwertesten offenbar in einer letzten großen Anstrengung ihres irdischen und weltlichen Pontifikates doch noch hoch gekriegt zu haben oder der göttliche Geist muss wirklich gleich mit einer ganzen Wagenladung über sie gekommen sein.

Und jetzt kommt das schier Unfassbare, das schier Unmögliche:

Angela Merkel hat sich vor Gott, Volk und Vaterland und der halben Menschheit entschuldigt.

Und es kam noch viel viel schlimmer:

Muttis erster und oberster Vasall fiel bei der Wahl zum neuen Fraktionschef der schwarzen Vereinigung aller Ausbeuter, Besserwisser und Heuchler mit Pauken und Trompeten durch.

Zwar munkelten die Auguren schon seit Wochen von einer durchaus möglichen Wahl Klatsche, aber das es für Muttis ersten Diener und Chef Paladin so dicke kommen würde, das wiederum hielten die allermeisten Auguren und Insider der Szene für völlig ausgeschlossen.

Aber so ist es halt nun mal:

In die Wahlkabine sind die Wähler und Wählerinnen mit sich und Gott und Vaterland und vielleicht auch mal zur Abwechslung mit dem Teufel alleine – und dem einen oder anderen wird der Teufel und dies im wahrsten Sinne des Wortes letzteres geritten haben.



Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00


Kuhhandel Berlin: Ein Minister, ein Präsident und ein goldener Handschlag – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Diejenigen Damen und Herren die mich etwas besser kennen, wissen inzwischen, dass ich mich ab und zu mal und vor allem dann, wenn ich so richtig gut drauf bin, mich liebend gerne und mit einem nahezu diabolischen Vergnügen mit den blauen, braunen, gelben, roten und schwarzen Vögeln befasse und hermache. Besonders begeistert bin ich aber dann, wenn das so von mir in die Mangel genommene fliegende Getier auch noch rote Socken trägt.

Nun, mit dem braunen Gefieder habe ich es nicht so sehr, dafür gefallen mir blauen und gelben Flattermänner schon etwas besser. Die blauen und die gelben Vögel findet man vor allem in den Urwäldern von Südamerika, dort heißen Sie Papagei Vögel und sie fallen dort vor allem dadurch auf, dass sie sich gerne immer wieder mal mit einem großen Geschrei aufplustern – aber das war es dann auch schon.

Also, meine lieben Freunde und Freundinnen, man könnte auch so sagen – Große Klappe und nicht viel dahinter.

Sie sind und dies vor allem die Damen sehr hübsch anzusehen, aber das war es denn auch.

Die gelben Papagei Vögel vertragen sich in der Regel mit ihren blauen Brüdern und Schwester sehr gut – wie man beispielsweise auch im neuen Deutschen Bundestag sehen kann und wo sie sozusagen auf Tuchfühlung Seite an Seite und nebeneinander sitzen.

Die gelben Vögel sind allerdings wählerisch – sie wollen partout nicht mit jedem blauen Vogel befreundet sein, denn sie haben es eher mit den freundlichen und liberalen, also den umgänglichen blauen Vögeln.

Doch wenden wir uns zunächst den so von mir geliebten roten Vögeln zu:

Die deutschen Sozialdemokraten befinden sich sozusagen im freien Fall. Das einzige, was diesen reichlich merkwürdigen Verein noch so halbwegs zusammenhält ist die unbeschreibliche Gier der Sozis nach Geld und Macht – genauer gesagt nach der Kohle von anderen Leuten und davon verstehen sie ja bekanntermaßen ziemlich viel.



Bank

Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00