Wir sind Türken: Der Kampf des Recep Tayyip Erdogan um die Macht in Deutschland – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Obwohl in Sachen Erdogan, Putin und Trump kann auch schon mal der neutralste Chronist die Contenance verlieren:

Dem amerikanischen Ober Super Vollpfosten Donald Trump ist in Sachen Türkei jetzt auch endlich der Geduldsfaden gerissen, er verlangt nämlich die unverzügliche Freilassung eines amerikanischen Geistlichen, der sich in der Geiselhaft des türkischen Terrorregimes befindet und dies schon seit gut eineinhalb Jahren.

Die Reaktion der türkischen Geiselnehmer kam prompt und war auch so und nicht anders zu erwarten:

Die Türkei verbiete sich jedwede Einmischung in ihre ureigenste Angelegenheiten.

Nun, meine lieben Freundinnen und Freunde:

Die Türken und die Türkei sind überhaupt nicht in der Lage, irgendetwas zu fordern. Die türkische Lira ist im freien Fall und die türkische Wirtschaft ist noch gelinde formuliert am Arsch.

Und wenn es immer so schön heißt, Herr Erdogan hätte die Türkei sozusagen im Alleingang auf Vordermann gebracht, dann ist leider nur ein Teil der sehr traurigen Wahrheit – denn die ganze schöne neue Türkei wurde schlicht und einfach auf Pump gebaut und jetzt wollen die Gläubiger ihre Kohle zurück.

Die Türken hängen nach wie vor am Steuergeld Tropf der Bundesregierung und an den Milliarden Zahlungen aus Brüssel. Sie brauchen dieses Geld so dringend wie der Süchtige seinen täglichen Schuss. Und dennoch spucken die Türken große Töne.

Ich will es einmal überspitzt formulieren:

Der türkische Despot und Möchtegern Diktator Recep Tayyip Erdogan ist, so wie ich das sehe, nichts anderes als ein dummer und ungehobelter Rotzlöffel und dies ohne jeglichen Anstand und vor allem Verstand.

Und darin ist er wirklich Spitze:

Seine Diplom Arbeit machte er an einer Universität, die erst ein Jahr nach seinem Abschluss überhaupt erst gegründet wurde.



Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00






 

Werbeanzeigen

Wladimir Putin: Das Reich des Bösen – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Diese Szenen erinnern auf schmerzhafte Weise daran, dass Brutalität und Menschenrechtsverletzungen in russischen Gefängnissen an der Tagesordnung sind.

Die russische Zeitung „Nowaja Gaseta“ hat am Freitag ein Video veröffentlicht, das die mindestens zehnminütige Folter eines Insassen in der russischen Strafkolonie „Jaroslawl-1“ in der gleichnamigen Stadt, etwa 200 Kilometer nordöstlich von Moskau, zeigt.

In dem Video, das auch die russischen Behörden als echt einschätzen, foltern bis zu 18 Gefängniswärter einen Insassen aufs Schärfste, schlagen ihn mit Knüppeln und Fäusten, während der Mann gefesselt und an Armen und Beinen festgehalten auf einer Pritsche liegt.

Im Verlauf des Videos werden dem Gefangenen, einem 1993 geborenen Kleinkriminellen aus Jaroslawl, Hose und Unterhose ausgezogen.

All sein Flehen um Erbarmen wird ignoriert. Immer wieder wird er aufgrund der Schmerzen ohnmächtig.



Bemerkenswert an der Geschichte ist eigentlich nur folgendes:

Ich habe mich in diesem Beitrag wie schon erwähnt mit der Gewalt durch und von Flüchtlingen befasst, mit der sozialen Ungerechtigkeit in diesem unserem Lande, ebenso mit der Verhaftung des ehemaligen katalanischen Regionalpräsidenten. Meine positive Einstellung zum Euro und der politischen und sozialen Union Europas ist ja inzwischen hinreichend bekannt und davon gehe ich auch nicht ab. Nicht zu vergessen, unseren allseits beliebten und geschätzter Freund Erdogan, der mit Hilfe von deutschen Panzern einen grausamen Vernichtungskrieg in einem fremden Land führt – und der damit noch zu allem Überfluss von und durch die Europäische Union mit jeder Menge Geld unterstützt wird. Ach ja und in selbige Union möchte er natürlich auch noch aufgenommen werden – am liebsten sofort, umgehend und postwendend.



Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00






Sozialstaat Deutschland: Die Reichen werden von Tag zu Tag immer reicher und die Armen werden …


In der Bundesrepublik Deutschland gibt es zwei Gruppen von Deutschen. Auf der einen Seite haben wir die wohlhabenden, vermögenden und reichen Deutschen und auf der anderen Seite gibt es die Deutschen, welche für die wohlhabenden, vermögenden und reichen Deutschen arbeiten müssen. Dies ist die traurige Wirklichkeit in diesem unserem Lande, einem der angeblich reichsten Länder der Welt, einem Land in dem es sich vermeintlich so gut und so gerne leben lässt. Ach ja und da gibt es ja auch noch die vielen Deutschen, denen es heute viel besser geht als vorher.



Bank






Rechtsnationalisten in Europa: Ein Film über Alternative, Demokraten, Gutmenschen, Heilige und Scheinheilige und andere peinliche Merkwürdigkeiten – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …


Ich möchte mich heute etwas mit der Wahrheit im Allgemeinen und mit den Heuchlern, Pharisäern, Heiligen und Scheinheiligen im Besonderen beschäftigen – also grob, gesagt mit den Damen und Herren die es sich anmaßen über unser alles Schicksal zu entscheiden und zu urteilen – eben unseren Volksvertretern. Natürlich sind unsere Abgeordneten grundsätzlich gesehen nicht ahnungslos. Sie haben zwar nicht immer den richtigen Durchblick, aber zumindest verfügen sie über gelegentliche Einblicke. Eines ist ihnen allerdings allen gemeinsam, dass sie eben nicht den politischen Mumm haben, dem gemeinen Wähler die Wahrheit zu sagen.



Bank



Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00





Wladimir Putin: Despot, Diktator, Massenmörder, Tyrann – oder einfach nur ein schlechter Nero Imitator ..?


DAS
REICH DES BÖSEN …


Diese Szenen erinnern auf schmerzhafte Weise daran, dass Brutalität und Menschenrechtsverletzungen in russischen Gefängnissen an der Tagesordnung sind.

Die russische Zeitung „Nowaja Gaseta“ hat am Freitag ein Video veröffentlicht, das die mindestens zehnminütige Folter eines Insassen in der russischen Strafkolonie „Jaroslawl-1“ in der gleichnamigen Stadt, etwa 200 Kilometer nordöstlich von Moskau, zeigt.

In dem Video, das auch die russischen Behörden als echt einschätzen, foltern bis zu 18 Gefängniswärter einen Insassen aufs Schärfste, schlagen ihn mit Knüppeln und Fäusten, während der Mann gefesselt und an Armen und Beinen festgehalten auf einer Pritsche liegt.

Im Verlauf des Videos werden dem Gefangenen, einem 1993 geborenen Kleinkriminellen aus Jaroslawl, Hose und Unterhose ausgezogen.

All sein Flehen um Erbarmen wird ignoriert. Immer wieder wird er aufgrund der Schmerzen ohnmächtig.



Bemerkenswert an der Geschichte ist eigentlich nur folgendes:

Ich habe mich in diesem Beitrag wie schon erwähnt mit der Gewalt durch und von Flüchtlingen befasst, mit der sozialen Ungerechtigkeit in diesem unserem Lande, ebenso mit der Verhaftung des ehemaligen katalanischen Regionalpräsidenten. Meine positive Einstellung zum Euro und der politischen und sozialen Union Europas ist ja inzwischen hinreichend bekannt und davon gehe ich auch nicht ab. Nicht zu vergessen, unseren allseits beliebten und geschätzter Freund Erdogan, der mit Hilfe von deutschen Panzern einen grausamen Vernichtungskrieg in einem fremden Land führt – und der damit noch zu allem Überfluss von und durch die Europäische Union mit jeder Menge Geld unterstützt wird. Ach ja und in selbige Union möchte er natürlich auch noch aufgenommen werden – am liebsten sofort, umgehend und postwendend.



Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00






Tatort Deutschland: Gewalt, Messerstechereien, Mord und Totschlag, Vergewaltigungen – Genug ist genug, es reicht …


Eigentlich wollte ich Ihnen, meine lieben Freundinnen und Freunde an dieser Stelle frohe und gesegnete Ostern und schöne Feiertage wünschen, aber wie heißt es umgangssprachlich so schön – das Lachen ist mir im Halse stecken geblieben. Angesichts der desaströsen Situation in diesem unserem Lande sollte unseren Mitmenschen das Lachen und respektive das Feiern in diesen aufgeregten Tagen gründlich vergangen sein. Es vergeht ja kaum ein Tag, an dem nicht ein deutscher Staatsbürger oder auch Staatsbürgerin durch die tätige Gewalt eines sogenannten Flüchtlings zu Schaden oder gar zu Tode kommt. Mord und Totschlag, Bedrohung und Erpressung, Raub und Vergewaltigung scheint in diesen afrikanischen, arabischen, muslimischen und türkischen Bevölkerungsschichten zu ihrem Alltag zu gehören.

Diese angeblich so ehrenhaften Leute, die ihren muslimischen Glauben wie ein Dogma, ja wie sozusagen eine Monstranz vor sich hertragen ist es anscheinend überhaupt nicht unehrenhaft, alten Omas und Opas die Geldbörsen aus dem Rollator zu klauen und es scheint auch nicht weiter schlimm zu sein, wenn dieser menschliche Abschaum in seiner ganzen sexuellen Abartigkeit über wehrlose und hochbetagte Damen herfällt.

Und läuft dann etwas nicht nach ihren Wünschen oder nicht nach Plan oder auch nicht schnell genug, dann wird rasch das Messer herausgeholt und zugestochen – und dies ohne jeglichen Sinn und Verstand. Na gut, an letzterem scheint bei diesen Herrschaften doch ein ausgeprägter Mangel zu bestehen.

Ich habe inzwischen den Eindruck – und ich weiß ja nicht, wie es Euch und Ihnen dabei geht, aber Gewalt, Messerstechereien, Mord, Totschlag und Vergewaltigungen scheinen in diesen Tagen zur Staatsräson der Bundesrepublik Deutschland zu gehen.



Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00


Der Krieg Reichtum gegen Armut: Die Reichen dieser Welt haben den Armen dieser Welt den Krieg erklärt – ein Film von Gerhard-Stefan Neumann …

 


Die Erpressung hat also wieder einmal perfekt funktioniert. Der oberste Machthaber im Weißen Haus in Washington hat die geplanten Strafzölle gegen die Europäische Union um weitere vier Wochen verlängert, will heißen, es läuft letzten Endes also doch auf ein gemeinsames Handelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA hinaus. Im Ergebnis wird es leider so sein, dass die Europäer in ein paar Jahren genauso adipös und fettleibig und Zuckerkrank sein werden, wie ihre amerikanischen Brüder und Schwestern. Und das wird unsere Zukunft in Sachen Lebensmitteln sein. Schwarzwälder Schinken aus Kentucky, Antibiotika und Hormone aller Art in unseren Lebensmitteln und um es nicht zu vergessen – die Verseuchung mit und an Zucker wird bei uns alsbald fröhliche Feste feiern. Die Sache ist also klar. Wenn die Deutschen also nicht so spuren wie es die amerikanischen Imperialisten und Kolonisten wollen, dann schicken sie uns keine Panzer und Raketen mehr, schließlich tut es die mit Hormonen verseuchte Pampe aus dem Burger Laden um die Ecke ja letztlich auch.



Bank


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00


Draghi, Erdogan, Juncker und Merkel – wirklich nur ein Käfig voller Narren ..?


Deutschland wird in diesen Tagen von nahezu allen Seiten angegriffen und dies meine sehr verehrten Damen und Herren und liebe Freunde und Freundinnen meine ich im wahrsten Sinne des Wortes wörtlich. Nicht nur, dass unser Land seit nun fast zwei Jahren von sogenannten Flüchtlingen aus Afrika und dem nahen und mittleren Osten sozusagen okkupiert wird, nein, jetzt kommt die Gefahr sozusagen noch aus den eigenen Reihen. Die Polen und man könnte schon versucht zu sein zusagen – wieder einmal die Polen – wollen an die deutsche Kohle als Wiedergutmachung für die im Zweiten Weltkrieg entstandenen Schäden.



Bank

 


Spendenkonto Gerhard-Stefan Neumann

Mit Buchstaben komponieren, mit Worten musizieren und mit Sätzen dirigieren. Dies alles bietet Ihnen: Gerhard-Stefan Neumann, Freier Journalist + Werbetexter (GdbR), Norikerstraße 19 B2, D-90402 Nuernberg, Telefon 01523 8 70 75 92,

€5,00